OASE Trier

Unser aktuelles Engagement an Aktivitäten des Trägervereins SCHMIT-Z e. V.

Seit 2004 ehrenamtliche Mitarbeit am jährlich stattfindenden CSD-Straßenfest (Tombola- & Infostand inklusive mobilem Losverkauf bzw. Mithilfe in anderen Funktionen).
(www.csd-trier.de)

Ehrenamtliche Mithilfe bei den Sitzungen des Trierer Rosa Karnevals.
(www.rosasitzung.de)


Unser aktuelles Engagement an anderer Stelle

sredna_queer

Mitarbeit in der SREDNA-Gemeinde Trier-Süd bei der Organisation der etwa einmal im Quartal stattfindenden Queeren Nachtgebete in der Trierer Herz-Jesu-Kirche.

SREDNA bedeutet – von hinten nach vorne gelesen – “ANDERS”. Kirche und Gottesdienst müssen sich verändern, um auch queere Menschen anzusprechen. Herzliche Einladung!

Mehr Informationen und aktuelle Termine, siehe: https://sredna-herzjesu.de/category/queerherzjesu/


Unser zurückliegendes wichtiges Engagement für die queere Community in Trier (AIDS-Hilfe, SCHMIT-Z e.V.)

1985: Mitgründung der AIDS-Hilfe Trier

Die HuK-Trier war im Jahr 1985 einer der Mitbegründer der AIDS-Hilfe Trier. Diese hat sich in den darauffolgenden Jahren – und bis heute – zu einer selbständigen Größe in Trier etabliert, die sich auch stark für die Belange der Homosexuellen einsetzt.

AIDS-Hilfe Trier e.V.
Saarstraße 55 • 54290 Trier
(https://www.aidshilfe-rlp.de/home/trier/)


1989: Begründer des schwul-lesbischen Beratungstelefons Rosa Telefon Trier

Im Jahr 1989 war unsere HuK-Regionalgruppe Trier Begründer des schwul-lesbischen Beratungstelefons Rosa Telefon Trier. Dadurch wurde das damals bundesweit (in den meisten größeren Städten) angebotene schwul-lesbische Beratungsangebot Rosa Telefon auch in Trier etabliert. Beratungssuchende konnten sich telefonisch (somit anonym) und später auch persönlich zum Thema Homosexualität, Coming-out oder anderer Fragen informieren und beraten lassen.

Im Rahmen von jährlichen Fortbildungen und Supervisionen wurde das Beraterteam auf die Themen und Fragestellungen der Beratungssuchenden geschult.

Das später in reden umbenannte Beratungsangebot wurde – in der bisherigen Form – im Jahr 2013 nach 24-jähriger verantwortungsbewusster Tätigkeit leider eingestellt.

Aktuell wird durch das SCHMIT-Z wieder eine eigene Beratung angeboten.


1993: Mitgründung der Schwulen Männerinitiative Trier (der spätere SCHMIT-Z e.V.)

Mitglieder der HuK-Regionalgruppe Trier und des SchwuFo (Studentische Schwulengruppe Trier) gründeten am 19. August 1993 die Schwule Männerinitiative Trier (SchMIT e.V.).

Zum 15. April 2015 änderte sich der Name des Vereins auf SCHMIT-Z. Schwul-lesbisches und queeres Zentrum Trier e.V. (SCHMIT-Z e.V.).
Der Namenszusatz des Vereins wurde in 2022 auf “Queeres Zentrum” geändert.

SCHMIT-Z –
Queeres Zentrum Trier e.V.
Mustorstraße 4 • 54290 Trier
(www.schmit-z.de)

Neben der Betreibung seines Zentrums und der PROUD-Bar ist der als gemeinnützig anerkannte SCHMIT-Z e.V. aktives Mitglied in zahlreichen queeren Organisationen/Netzwerken, leistet Beratungs- und Aufklärungsarbeit, organisiert – in Zusammenarbeit mit den queeren Gruppen in Trier – den Christopher Street Day, veranstaltet jedes Jahr den sagenhaften weit bekannten Rosa Karneval sowie zahlreiche sozio-kulturelle Events wie z. B. das SCHMIT-Z-Theater der SCHMIT-Z-Family.